Termine und Veranstaltungen
Agenda 21 Besigheim Arbeitskreis Mobilität-Energie-Klima
© Agenda 21-Besigheim 13.12.2019
Agenda 21 Besigheim Arbeitskreis MEK
Hallo LA-MEK, etwas zum Schmunzeln - Fahrradförderung in Holland. Bei uns undenkbar - z.B. in der 20er Zone der Hauptstraße. Damit treibt Meerssen auf die Spitze, was viele Stadtplaner auch in Deutschland schon längere Zeit fordern: nämlich die Straße zwischen den Verkehrsteilnehmern neu zu verteilen. Da die betroffene Straße in Meerssen nicht an allen Stellen gleich breit ist, die Radwege aber immer gleich groß sein sollten, entstand so ein Weg für Autofahrer, der an der schmalsten Stelle nicht mehr als 0,5 Meter misst. Ein VW Golf ist aber etwa 1,80 Meter breit - und kann somit gar nicht die Spur halten. Im Alltag dürfte die vermeintliche Engstelle dennoch kein Problem sein: Die roten Radwege sind mit einer gestrichelten Linie abgegrenzt und dürfen von Autofahrern befahren werden - solange dort niemand in die Pedale tritt. Autofahrer im roten Bereich wird es sicher häufiger geben, denn die Straße darf sogar in beide Richtungen befahren werden. Da müssten ja die Autos auf die Radfahrer Rücksicht nehmen! Nein so was! Gruß Karl-Heinz
(C) Agenda 21 Besigheim
Agenda 21 Besigheim
Hallo LA-MEK, etwas zum Schmunzeln - Fahrradförderung in Holland. Bei uns undenkbar - z.B. in der 20er Zone der Hauptstraße. Damit treibt Meerssen auf die Spitze, was viele Stadtplaner auch in Deutschland schon längere Zeit fordern: nämlich die Straße zwischen den Verkehrsteilnehmern neu zu verteilen. Da die betroffene Straße in Meerssen nicht an allen Stellen gleich breit ist, die Radwege aber immer gleich groß sein sollten, entstand so ein Weg für Autofahrer, der an der schmalsten Stelle nicht mehr als 0,5 Meter misst. Ein VW Golf ist aber etwa 1,80 Meter breit - und kann somit gar nicht die Spur halten. Im Alltag dürfte die vermeintliche Engstelle dennoch kein Problem sein: Die roten Radwege sind mit einer gestrichelten Linie abgegrenzt und dürfen von Autofahrern befahren werden - solange dort niemand in die Pedale tritt. Autofahrer im roten Bereich wird es sicher häufiger geben, denn die Straße darf sogar in beide Richtungen befahren werden. Da müssten ja die Autos auf die Radfahrer Rücksicht nehmen! Nein so was! Gruß Karl-Heinz
(C) Agenda 21 Besigheim
Agenda 21 Besigheim
Hallo LA-MEK, etwas zum Schmunzeln - Fahrradförderung in Holland. Bei uns undenkbar - z.B. in der 20er Zone der Hauptstraße. Damit treibt Meerssen auf die Spitze, was viele Stadtplaner auch in Deutschland schon längere Zeit fordern: nämlich die Straße zwischen den Verkehrsteilnehmern neu zu verteilen. Da die betroffene Straße in Meerssen nicht an allen Stellen gleich breit ist, die Radwege aber immer gleich groß sein sollten, entstand so ein Weg für Autofahrer, der an der schmalsten Stelle nicht mehr als 0,5 Meter misst. Ein VW Golf ist aber etwa 1,80 Meter breit - und kann somit gar nicht die Spur halten. Im Alltag dürfte die vermeintliche Engstelle dennoch kein Problem sein: Die roten Radwege sind mit einer gestrichelten Linie abgegrenzt und dürfen von Autofahrern befahren werden - solange dort niemand in die Pedale tritt. Autofahrer im roten Bereich wird es sicher häufiger geben, denn die Straße darf sogar in beide Richtungen befahren werden. Da müssten ja die Autos auf die Radfahrer Rücksicht nehmen! Nein so was! Gruß Karl-Heinz