© Fahrradinitiative Besigheim Design Uldarico
R2- Kläranlage –Unterführung L1115: Aus- /Einfahrt Kläranlage: Radfurt mit Markierungen ist neu angelegt. Unterquerung L1115: Am Punkt 5.53 (Radschulwegeplan) wurde ein Spiegel angebracht, so dass in Fahrtrichtung Walheim  der Blick Richtung Neckarbrücke möglich wird.
R6 - L1115 – Kreuzung am Martinshaus: Die Radfurten am Martinshaus sind nun beidseitig angelegt. Aus Gründen der Griffigkeit der Fahrbahn wurde auf eine rote Einfärbung verzichtet.
W1 – Diverse Orte: An verschiedenen Sperrpfosten wurden einleitenden Bodenlinien angebracht:
Klick auf  das Bild
© Fahradinitiative Besigheim design Uldarico
Die Fahrradinitiative Besigheim ist eine Interessengemeinschaft engagierter Bürger. Unsere Ziele: Die Initiative setzt sich für eine Förderung des Fahrradverkehrs in Besigheim ein. Es sollen Probleme / Missstände in und um Besigheim den Verantwortlichen in Stadt, Kreis und Land verdeutlicht werden, um über weitere Maßnahmen das Radwegenetz und die Sicher- heit im Fahrradverkehr zu verbessern. Dazu gehört auch die Erschließung von sicheren und attraktiven Radstrecken zu  den einzelnen Stadtgebieten. Hierbei werden die Belange des Schulradverkehrs, von Pendlern, Alltagsradlern aber auch von Radtouristen berücksichtigt. Auch will die Initiative auf den hohen ökologischen Wert und die gesundheitsfördernden Effekte des Radfahrens aufmerksam machen. Ziel ist, durch die Schaffung einer sicheren und attraktiven Fahrradinfrastruktur mehr Menschen für  das Fahrradfahren zu begeistern und den Fahrrad- tourismus in Besigheim zu fördern. Eine der notwendigen Maßnahmen betrifft die Verbesserung der Infrastruktur für Elektrofahrräder. Durch Umsetzung von organisatorischen Voraussetzungen, insbesondere durch die Bestellung eines Fahrradbeauftragten in der Stadtverwaltung, soll die Stadt Besigheim auch zum Beitritt in die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V. (agfk-BW) ermuntert werden.  
Link zur AGFK-BW
Die Fahrradinitiative Besigheim ist eine Interessengemeinschaft engagierter Bürger. Unsere Ziele: Die Initiative setzt sich für eine Förderung des Fahrradverkehrs in Besigheim ein. Es sollen Probleme / Missstände in und um Besigheim den Verantwortlichen in Stadt, Kreis und Land ver- deutlicht werden, um über weitere Maßnahmen das Radwegenetz und die Sicherheit im Fahrradverkehr zu verbessern. Dazu gehört auch die Erschließung von sicheren und attraktiven Radstrecken zu  den einzelnen Stadtgebieten. Hierbei werden die Belange des Schulradverkehrs, von Pendlern, Alltagsradlern aber auch von Radtouristen berücksichtigt. Auch will die Initiative auf den hohen ökologischen Wert und die gesundheitsfördernden Effekte des Radfahrens aufmerksam machen. Ziel ist, durch die Schaffung einer sicheren und attraktiven Fahrradinfra- struktur mehr Menschen für  das Fahrradfahren zu begeistern und den Fahrradtourismus in Besigheim zu fördern. Eine der notwendigen Maß- nahmen betrifft die Verbesserung der Infrastruktur für Elektrofahrräder. Durch Umsetzung von organisatorischen Voraussetzungen, insbesondere durch die Bestellung eines Fahrradbeauftragten in der Stadtverwaltung, soll die Stadt Besigheim auch zum Beitritt in die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V. (agfk-BW) ermuntert werden.